Einzelansicht News Startseite

SRM 2018: ADAC Rallye Warndt bekommt ein Update

Am 23. Juni steht mit der 15. ADAC Rallye Warndt-Litermont der fünfte Wertungslauf zur Saarländischen Rallye Meisterschaft (SRM) auf dem Programm. Die besten Piloten Südwestdeutschlands wollen sich vor der Sommerpause, im hart umkämpften Championat, in eine gute Ausgangslage bringen. 

 

„Wir intensivieren die gute Zusammenarbeit mit dem MSC Piesbach und binden die ehemalige „Litermonte“ mit einer Wertungsprüfung in die ADAC Rallye Warndt ein. Dazu gibt es eine Fahrerpräsentation in Saarwellingen. Dementsprechend haben wir den Namen der Rallye angepasst“, erklärt Rallyeleiter Eric Deubel die erweiterte Kooperation mit einem der renommiertesten Ortsclubs des Saarlandes. „Wir bieten sieben Wertungsprüfungen auf drei unterschiedlichen Strecken über 32,6 Kilometer auf Bestzeit, welche zu 100 Prozent über asphaltierte Wege führen. Neben zwei Start-Ziel-Prüfungen gibt es einen Rundkurs“, gibt Deubel einen kurzen Ausblick auf das sportliche Geschehen.

 

Die Hermann Neuberger Halle ist Dreh- und Angelpunkt

Das Rallyezentrum befindet sich an der Hermann Neuberger Halle (Stadionstraße) in Völklingen. Der Start zur ersten Wertungsrunde erfolgt um 12.30 Uhr, gegen 14.15 Uhr erreichen die Teilnehmer Saarwellingen, dort werden sie auf dem Rathausplatz von einem Moderator dem interessierten Publikum vorgestellt. Der Zieleinlauf ist gegen 19.30 Uhr vorgesehen. Ab dem frühen Samstagmorgen sind am Rallyezentrum die Zuschauerinformationen mit den genauen Zeit- und Streckenplänen erhältlich. Traditionell gibt es hier während der gesamten Veranstaltung eine gute Bewirtung.

 

Hochspannung in der Saarländischen Rallye Meisterschaft

Andreas Brocker (MSC Obere Nahe) führt mit seiner Copilotin Sabrina Woll (MSC Piesbach) im Mitsubishi Lancer Evo 7 die Wertung an. Mit knapp drei Zählern Rückstand folgen Stefan Petto (MSC Losheim) und Selina Thomas (AMC Birkenfeld) auf dem seltenen Opel Corsa D OPC. Patrick Fank (MSC Prüm) und sein Luxemburger Beifahrer Andre Foxius haben derzeit Gesamtrang 3 inne, nicht zuletzt wegen ihrer stetig ansteigenden Formkurve. Knapp dahinter liegt Jonas Ertz (AC Hochwald) als bester Juniorpilot. Tobias Schmitz (MSF Gersweiler) belegt in der Zwischenwertung einen guten fünften Gesamtrang. Frank Färber (MSC Prüm) im Mitsubishi Lancer und Dirk Krüger (MSC Adenau) im BMW M3, wie auch der amtierende Saarländische Rallyemeister Kai Stumpf (MSF Niedtal) rangieren unter Berücksichtigung des Streichresultats innerhalb der Top 5 mit realistischen Chancen auf den Titel. 

 

Mit dem dreifachen Saarländischen Rallyemeister Rainer Noller (Potzberg Motorsport Team) hat ein absoluter Topfavorit gemeldet. Er möchte – gemeinsam mit Copilotin Sarah Hess – in seinem Mitsubishi Lancer Evo um den Gesamtsieg bei der Warndt-Litermont mitfahren.

 

Alle Infos zur Saarländischen Rallye Meisterschaft gibt es auf motorsport-saar.de. Ausschreibungen, Ergebnisse und Live-Timing auf znts.de.

 

 

Wertungsläufe zur Saarländischen Rallye Meisterschaft 2018:

 

11. März                     ADAC Rallye Kempenich (R70)                  www.msc-kempenich.de

31. März                     ADAC-MSC Osterrallye Zerf (R70)             www.msc-zerf.de

05. Mai                       Birkenfelder Löwenrallye (R35)                 www.amc-birkenfeld.com

19. Mai                       Hunsrück-Junior-Rallye (R35)                   www.sth.io.de

23. Juni                       ADAC Rallye Warndt-Litermont (R35)       www.sst-saarbruecken.de

15. September            ADAC Rallye Kohle & Stahl (R70)              www.msc-obere-nahe.de

29. September            Rallye Rund um Losheim (R70)                 www.msclosheim.de

27. Oktober                ADAC Saarland Rallye (R70)                     www.saarland-rallye.de

 

24. November             ADAC Rallye Saar-Ost (R35)                     www.rallye-saar-ost.de