Einzelansicht News Startseite

ADAC Kart Bundesendlauf: Moritz Haupenthal ist Deutscher Meister

Die Kartrennstrecke in Wittgenborn war am vergangenen Wochenende erstmalig Schauplatz des ADAC Kart Bundesendlaufes. 131 Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Deutschland lieferten sich aufregende Rennen. Am Abend gab es zahlreiche glückliche Sieger.

 

Einer davon ist Moritz Haupenthal aus Losheim. Er startete in der Bambini light - Klasse. Der Nachwuchsfahrer des ADAC Saarland war Schnellster im Qualifying, ließ in den Heats aber Luca Schwab (Essen) den Vorrang. Im ersten Rennen hatte Polesetter Schwab aber Pech und fiel ins Hauptfeld zurück. Währenddessen enteilte Haupenthal den Verfolgern und siegte ungefährdet vor Yonas Koch (Waghäusel), Phil Colin Strenge (Unterensingen), Luca Schwab und Johannes Flamm (Much).

 

 

Nach seinem Rückschlag am Morgen arbeitete sich Schwab im zweiten Renndurchgang wieder an die Spitze. Verfolger Haupenthal blieb bis zum Fallen der Zielflagge in seinem Windschatten, fand aber keine Möglichkeit zum Angriff. Im Endklassement reichte ihm aber auch der zweite Rang zum Sieg des Bundesendlaufes. 

 

Tageswertung Bambini light:
1. Moritz Haupenthal (54 Punkte)
2. Luca Schwab (48 Punkte)
3. Phil Colin Strenge (40 Punkte)

Zwei weitere saarländische Nachwuchsfahrer waren ebenfalls in Wittgenborn in der Bambini light-Klasse am Start: Fabian Böffel belegte Rang 8 und Paul Rehlinger landete auf Platz 10.

 

Gleichzeitig wurde Moritz Haupenthal Vizemeister im Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC).

 

Endstand WAKC:

1. Schwab, Luca (Essen)

2. Haupenthal, Moritz (Losheim am See)

3. Flamm, Johannes (Much)

 

 

Der ADAC Saarland gratuliert seinen Nachwuchsfahrern zu ihren Erfolgen.