Einzelansicht News Startseite

Verregneter Saisonauftakt des ADAC Saarland Classic Cup in Schmelz

Am vergangenen Sonntag war Saisonauftakt zum ADAC Saarland Classic Cup 2017.
Dabei haben sich 45 Teilnehmer bei widrigen Witterungsbedingungen in ihren Oldtimern wacker geschlagen. Rund um Schmelz führte die Strecke auf den Peterberg, an den Noswendeler See und zurück nach Schmelz zur Jenal Auto Arena.


Viele Regenschauer bestimmten die erste ASCC-Oldtimerfahrt des Jahres am vergangenen Sonntag. Doch weder die oldtimerbegeisterten Zuschauer noch die Teilnehmer ließen sich den Nachmittag durch das Wetter vermiesen. „Trotz des Regens waren einige Zuschauer hier am Start an der Jenal Auto Arena, die die Teilnehmer pünktlich um 12.00 Uhr am Startbogen auf die Strecke entlassen haben“, freut sich Karl-Josef Jenal, der Geschäftsführer der Jenal Auto Arena und Gastgeber. Er selbst ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seiner Frau in seinem Triumph TR 250 an der Fahrt teilzunehmen. „Leider konnten wir die Fahrt nicht beenden, sondern mussten am Noswendeler See wegen einer festen Bremse aufgeben“, berichtet Jenal.


Auf der Route waren die Teilnehmer vor gewisse Herausforderungen gestellt: Im ausgegebenen Bordbuch mussten sie unter anderem die aufgestellten Zeichen erkennen. Organisationsleiter Ralph Leistenschneider erklärt: „Wir nennen sie die „Stillen Wächter“. Diese werden notiert, um keine Strafpunkte zu bekommen. Zudem mussten weitere kleine Aufgaben gelöst werden, aber ansonsten konnten die Teilnehmer einfach die saarländische Landschaft genießen“. Das Organisatoren-Team, bestehend aus den MSF Schmelz-Hüttersdorf, dem Triumph Club Saar, der Jaguar Association Germany sowie den Oldtimerfreunden Lebach, wählte für die Route viele idyllisch gelegene Feldwege und kleine Straßen rund um den Peterberg, eine der höchsten Erhebungen des Saarlandes. Zur Kaffeepause genossen die Teilnehmer die Aussicht über den Noswendeler See, die leider immer wieder durch neue Regenwolken getrübt wurde.


Gegen 16.00 Uhr trafen die ersten Teilnehmer wieder in der Jenal Auto Arena ein, wo am frühen Abend die gemeinsame Siegerehrung den ASCC-Saisonauftakt abschloss. Den Gesamtsieg und den Pokal für den ersten Platz in der Klasse 4b (Fahrzeuge BJ 1981 – 1987) holten sich Jochen Haine und Christian Rausch im BMW M5 von 1986, knapp vor Matthias Krause und Cathrin Diwo im Glas Goggomobil Coup, die die Klasse 3 (BJ 1961 - 1970) für sich entschieden. Der Pokal für Gesamtplatz 3 und den 2. Platz in der Klasse 4b ging an Stefan und Nele Fleck im 1983er Alfa Romeo. Die Klasse 4a (BJ 1971 - 1980) gewannen Gerald Reiniger und Carla Simoes im Porsche 924 Turbo aus dem Jahr 1980, in der Klasse 2 (BJ 1946 - 1960) schnitten Otto Uhl und Dr. Heike Bernet im 1956er Triumph TR 3 am besten ab. Dem Duo Dr. Peter und Stephan Liell im Mercedes 170V wurde der Pokal für den Sieg in der Klasse für Vorkriegsfahrzeuge (Klasse 1 BJ bis 1945) überreicht. Als beste Mannschaft wurde der AMC – Heusweiler ausgezeichnet.


Am 11.06. findet rund um Merzig die zweite Veranstaltung des ADAC Saarland Classic Cup statt. Veranstalter ist der ATC Merzig zusammen mit dem TC Orscholz. Alle Informationen gibt es im Internet auf www.motorsport-saar.de unter der Rubrik Sportarten und dem Stichwort Classic Cup.