Einzelansicht News Startseite

Den Landkreis Saarlouis in vollen Zügen genossen

Die Oldtimer auf dem kleinen Markt Saarloius

Oldtimer-Raritäten auf dem kleinen Markt Saarlouis

Gute Laune beim Start - Landrat Patrik Lauer und Orga-Leiter Rainer Bastuck geben den Start frei

Landrat Patrik Lauer startet

Außergewöhnliche Oldtimer beim Start des ASCC SLS

Reges Treiben und großes Interesse in der Fußgängerzone von Saarlouis


Am vergangenen Sonntag fand die 9. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis statt. Der Triumph Club Saar , die MSF Theeltal und die Touristikabteilung des Landkreises Saarlouis – allen voran Landrat Patrik Lauer – luden zu einer besonderen Veranstaltung des ADAC Saarland Classic Cup ein: An verschiedenen Stationen stoppten die Teilnehmer, um die unterschiedlichsten Köstlichkeiten zu probieren, die von den Lokalitäten vor Ort vorbereitet wurden. Gutes Essen, gute Laune und gutes Wetter machten diese Oldtimerfahrt nicht nur zu einem kulinarischen Highlight.


Schon am Sonntagvormittag erahnten die Teilnehmer, die sich mit ihren Oldtimern auf dem Kleinen Markt in Saarlouis eingefunden hatten, dass sie es sich an diesem Tag richtig gut gehen lassen können. Vor dem Start auf die rund 100 Kilometer lange Strecke genossen alle den Apéritif, der von Victor´s Residenz Hotel gereicht wurde. Bestens gestärkt ging es dann auf die erste Etappe, die auch Landrat Patrik Lauer sichtlich im Triumph TR250 genoss. „Wir haben uns sehr über den Zuspruch gefreut und natürlich darüber, dass Herr Lauer an unserer kompletten Veranstaltung teilgenommen hat“, so Fahrtleiter Bernd Leidinger. Orga-Leiter Rainer Bastuck ergänzt: „Kaum waren wir an der ersten Station in Stefans Golfrestaurant in Giesingen angekommen, war die gute Stimmung der Teilnehmer zu spüren. Mehrere Teams waren das erste Mal dabei und zeigten sich sofort begeistert!“

Obwohl die Starterliste zeigt, dass die meisten Teilnehmer aus der Region angereist waren, so sorgten die einzelnen kulinarischen Haltepunkte doch für Überraschung. „Dass wir bei uns im Landkreis so gute und schön gelegenen Restaurants haben, war nicht allen bewusst und sorgte bei einigen Teilnehmern für Aha-Momente“, fasst Leidinger zusammen, der die Strecke zum Restaurant La Bécasse im Dillinger Stadtpark und weiter zum Weinhandel Pinard de Picard, zum Litermont und nach Schwalbach geplant hatte.

Neben den kulinarischen Annehmlichkeiten war es vor allem die saarländische Landschaft, die es den durchgehend begeisterten Teilnehmern angetan hatte. Mit den zum ADAC Saarland Classic Cup zugehörigen Stopps und kleinen Aufgaben war auch für ausreichend Abwechslung gesorgt, sodass für entspannte und zufriedene Gesichter bei der Siegerehrung gesorgt war.

Besonders freuten sich Christa und Christoph Schorlepp (Beckingen) im Opel Admiral A aus dem Jahr 1966, die nicht nur den Tagessieg sondern auch den Sieg in der Klasse 3A feierten. Auf Gesamtplatz 2 und dem Klassensieg der Klasse 4B gingen Hans-Peter Stein und seine Co-Pilotin Andrea Stein-Huber (Wadern) im TVR/Tasmin 280i nach Hause. Die Top 3 des Gesamtklassements vervollständigten die Schmelzer Dirk Lamest und Michaela Blaß im 1968er VW Käfer Cabrio 1500, die auch in der Klasse 3A Familie Schorlepp dicht auf den Fersen war. „Die Marken- und Modellvielfalt hat uns sehr gut gefallen und war sicher auch für die Zuschauer ein Highlight. Es waren sogar vier Vorkriegsfahrzeuge am Start, die natürlich besonders ins Auge fallen“, so Rainer Bastuck.
Als nächstes gastiert das „rollende Oldtimermuseum“ in Eppelborn, wo im Rahmen der „Eppelborner Schmaustage“ das 11. Int. Oldtimertreffen & Oldtimerfahrt „um den levoBank-Pokal“ stattfindet.