Einzelansicht News Startseite

ADAC Saarland Classic Cup: Zum Finale wartet eine zweitägige Ausfahrt mit kulturellen Highlights

Nach den fünf Oldtimerfahrten durch das Saarland, steht beim ASCC am 14./15. Oktober mit den Saarländischen ADAC Oldtimertagen traditionell das Finale auf dem Linslerhof in Überherrn an. Die Teilnehmer fahren dabei auch über die Landesgrenze ins benachbarte Frankreich, lernen auf entspannte Art die Region kennen und fahren besonders charmante Orte an.


Das Saisonhighlight des ADAC Saarland Classic Cup ist erneut die zweitägige Ausfahrt im Rahmen der Saarländischen ADAC Oldtimertage „Rund um den Linslerhof“. Auf dem Gutshof in Überherrn beginnen und enden die beiden Etappen. Am Samstag ist eine rund 140 Kilometer lange Strecke durch Frankreich geplant. Am Sonntag fahren die Teilnehmer eine mit 60 Kilometern deutlich kürzere Etappe durch das Saarland, auf der der Bergbau und dessen lange Tradition im Saarland den thematischen Rahmen vorgeben.

Die Samstagsetappe führt nach Frankreich

Die erste Etappe führt zunächst durch das im Oktober herbstlich bunte Naherholungsgebiet Warndt und dort über die deutsch-französische Grenze bis nach Sarreguemines. In der Kleinstadt wird der historische Rathausmarkt zum Oldtimer-Parkplatz umfunktioniert, während die Teilnehmer zu Fuß an die Saar zu einem Bouleplatz schlendern und dort einen kleinen Imbiss einnehmen können. Das direkt in der Innenstadt gelegene Keramikmuseum Musée de la Faïence öffnet exklusiv für alle Teilnehmer die Ausstellung.

Nach der Pause startet der Oldtimertross gemütlich auf den zweiten Streckenabschnitt, der nach Hambach führt. Dort sorgt eine Geschicklichkeitsübung für Abwechslung und Unterhaltung, bevor im weiteren Verlauf der Route Heckenransbach angesteuert wird. Auch in diesem kleinen französischen Dorf erwartet die Teilnehmer eine Aufgabe. Anschließend geht es bereits auf die Rückfahrt über Hilprich und Remering les Puttelange nach St. Avold, weiter nach Creutzwald und von dort über die Grenze nach Überherrn zurück zum Linslerhof.

Der Sonntag bringt die Geschichte des Bergbaus näher
Nach den Eindrücken aus dem nahegelegenen Frankreich haben die Organisatoren am Sonntag die saarländische Bergbaugeschichte für die Classic Cup-Teilnehmer aufbereitet. Die Route führt zunächst durch den Saargau nach Rehlingen-Siersburg und über Beckingen weiter zur Fa. Silvanus in Reimsbach zur Kaffeepause. Von dort aus fahren die Klassiker weiter nach Körprich, zum Hoxberg und über Saarwellingen nach Ensdorf.