Einzelansicht News Startseite

SRM 2017: Rallye Kohle & Stahl beendet die Sommerpause

Die Rallye Kohle & Stahl zählt zu den absoluten Klassikern im saarländischen Rallyesport. Eine gute Organisation und die spektakulären Wertungsprüfungen sind weit über die saarländischen Grenzen hinaus bekannt und locken alljährlich mehr als einhundert Starter an. In diesem Jahr werden 35 WP-Kilometer geboten, die ausschließlich über Start-Ziel-Prüfungen und zu 100 Prozent über Asphalt führen.

 

Das Rallyezentrum befindet sich auch in diesem Jahr auf dem Kirmesplatz in Wolfersweiler. Der Startschuss zur ersten Wertungsrunde erfolgt um 12:01 Uhr. Der Zieleinlauf findet bereits ab 17:01 Uhr statt. Die Siegerehrung, zu dem alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind, ist für 21:15 Uhr terminiert.

 

Die SRM-Gesamtwertung führt Kai Stumpf (Holz) mit seinem BMW 320is an. Der 27-Jährige erkämpfte sich bereits im Vorjahr die Vizemeisterschaft und setzt alles daran, sich in diesem Jahr um einen Platz zu verbessern. Auf Platz zwei lauert mit Markus Löffelhardt aus dem schwäbischen Neuenstein ein Neueinsteiger in der SRM – mit seinem BMW M3 fährt er bei jeder Veranstaltung auf Anhieb um eine Top-Platzierung mit und lauert auf den Sprung an die Spitze. Auf dem dritten Platz folgt mit dem vor wenigen Wochen gerade erst 18 Jahre jung gewordenen Marco Thomas (Nonnweiler) bereits der Führende in der Junior-Wertung. Marco liefert von Beginn an mit seinem Citroen C2 eine starke fahrerische Leistung ab und kämpft immer um den Klassensieg. Auf dem vierten Platz rangiert mit Alexander Kazmierzak (Renault Twingo) ein weiterer talentierter Youngster. Der dreifache SRM-Meister Rainer Noller (Abstatt) fiel aufgrund seines Unfalls im Warndt auf den fünften Platz zurück. Nach seiner Genesung greift der Seriensieger bei der ADAC Rallye Kohle & Stahl wieder ins Lenkrad und versucht sich zurück in Richtung Spitze zu kämpfen.